Konfiguration und Nutzung des FRITZ!Box Anrufbeantworters

Die FRITZ!Box ist mit fünf integrierten Anrufbeantwortern ausgestattet. Jeder von ihnen kann individuell aktiviert und konfiguriert werden. Wir erklären ebenfalls, wie Sie fritzbox anrufbeantworter ansage aufnehmen können. Einfach bund simple, damit es garantiert auch klappt. Gehen Sie einfach wie unten beschrieben vor.

Hinweis: Unsere Dokumente beziehen sich in der Regel auf die neueste Version der

fritzbox anrufbeantworter ansage aufnehmen
1 Einen neuen Anrufbeantworter konfigurieren

Öffnen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box.
Klicken Sie auf „Telefonie“ und dann auf „Telefoniegeräte“.
Klicken Sie auf „Neues Gerät konfigurieren“.
Wählen Sie unter „In die FRITZ!Box integriert“ „Anrufbeantworter“ und klicken Sie auf „Weiter“.
Wählen Sie die Betriebsart, die Ansageverzögerung und die Aufzeichnungsdauer, geben Sie einen Namen für den Anrufbeantworter ein und klicken Sie auf „Weiter“.
Wählen Sie die Nummern aus, für die der Anrufbeantworter Anrufe annehmen soll.
Klicken Sie auf „Weiter“ und dann auf „Übernehmen“.

2 Individuelle Einstellungen konfigurieren

Die folgenden Einstellungen sind verfügbar und können jederzeit geändert werden:
Nachrichten per E-Mail versenden

Der Anrufbeantworter kann neue Nachrichten automatisch an eine oder mehrere E-Mail-Adressen weiterleiten:

Öffnen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box.
Klicken Sie auf „Telefonie“ und dann auf „Telefoniegeräte“.
Klicken Sie nach dem Eintrag für einen Anrufbeantworter auf die Schaltfläche „Bearbeiten“, um dessen Einstellungen aufzurufen.
Wählen Sie die Registerkarte „Properties“.
Aktivieren Sie die Option „Nachrichten per E-Mail senden“.
Aktivieren Sie die Option „Nachrichten nach dem Senden vom Anrufbeantworter löschen“, wenn Sie möchten, dass Nachrichten nach dem Senden gelöscht werden.
Geben Sie eine E-Mail-Adresse ein, an die eine neue Nachricht gesendet werden soll. Wenn Sie Nachrichten an mehrere E-Mail-Adressen senden lassen möchten, geben Sie die Adressen durch ein Komma getrennt ein.
Im nächsten Schritt werden Sie möglicherweise aufgefordert, verschiedene E-Mail-Kontoinformationen einzugeben. Diese Informationen werden benötigt, damit die FRITZ!Box neue Nachrichten per E-Mail versenden kann, wenn der Push-Service noch nicht konfiguriert ist.Hinweis: Diese E-Mail-Konteneinträge können in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche unter „System > Push-Service“ jederzeit geändert werden.
„FRITZ!Box“ ist bereits als „Name des Absenders“ eingetragen. Du kannst diesen Namen behalten oder einen anderen eingeben.
Geben Sie im Feld „E-Mail-Adresse“ die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie die E-Mails versenden möchten.
Geben Sie den SMTP-Server Ihres E-Mail-Anbieters in das Feld „Name des SMTP-Servers“ ein. Wenn der SMTP-Server den Port 25 nicht verwendet (Standard), geben Sie auch die Portnummer getrennt durch einen Doppelpunkt ein. Der Name des SMTP-Servers und die Portnummer können Sie bei Ihrem E-Mail-Anbieter erfragen.Beispiel:
Der Name des SMTP-Servers lautet smtp.de.post.net und der SMTP-Server verwendet Port 599. Geben Sie folgendes ein: smtp.de.post.net:559
Wenn der SMTP-Server eine Authentifizierung erfordert, aktivieren Sie „E-Mail-Benutzername“ und geben Sie den Benutzernamen ein.
Wenn der SMTP-Server ein Passwort benötigt, geben Sie das Passwort ein und bestätigen Sie es im folgenden Feld.
Speichern Sie Ihre Einstellungen mit „OK“.

Speichern von Nachrichten auf einem USB-Speichermedium

Öffnen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box.
Klicken Sie auf „Telefonie“ und dann auf „Telefoniegeräte“.
Klicken Sie nach dem Eintrag für einen Anrufbeantworter auf die Schaltfläche „Bearbeiten“, um dessen Einstellungen aufzurufen.
Wählen Sie die Registerkarte „Properties“.
Hinweis: Wenn die Option ausgegraut ist, ist entweder kein USB-Speichergerät an der FRITZ!Box angeschlossen oder die USB-Fernverbindung für Ihr USB-Speichergerät aktiviert. Sie kann die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box unter „Heimnetzwerk > USB-Geräte > USB-Fernverbindung“ deaktiviert werden.
Klicken Sie auf „OK“, um die Einstellung zu speichern.

Aktivieren der Remote-Wiedergabe

Öffnen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box.
Klicken Sie auf „Telefonie“ und dann auf „Telefoniegeräte“.
Klicken Sie nach dem Eintrag für einen Anrufbeantworter auf die Schaltfläche „Bearbeiten“, um dessen Einstellungen aufzurufen.
Wählen Sie die Registerkarte „Fernwiedergabe“.
Aktivieren Sie die Option „Remote-Wiedergabe aktivieren“.
Geben Sie eine vierstellige PIN ein. Die PIN kann Ziffern von 0 bis 9 enthalten.
Klicken Sie auf „OK“, um die Einstellung zu speichern.

3 Nutzung des Anrufbeantworters (z.B. Ein- und Ausschalten, Nachrichtenabruf)

Die internen Anrufbeantworter der FRITZ!Box können über das Sprachmenü einfach bedient werden. Wenn ein AVM-Schnurlostelefon in der FRITZ!Box registriert ist, können Sie über das Menü dieses Telefons auch den Anrufbeantworter bedienen.